Veröffentlicht am unter Allgemein.

Gruppenfoto vlnr: Franziska Hemker, Julia Lünenborg, Judith Reckers, Christina Reirink

Am vergangenen Donnerstag fand für die Unterstufen der zweijährigen Berufsfachschule ein Tag für sexuelle Aufklärung statt. Die Schülerinnen und Schüler besuchten Workshops zu den Themen  sexuell übertragbare Krankheiten, Empfängnisverhütung und LGBTQ+.

Geleitet wurden die Workshops von Beraterinnen der Organisationen Donum Vitae Kreis Borken e.V. und Jugendwerk Ahaus e.V. Neben einem tollen Informationsangebot gab es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch Spiele, Anschauungsmaterial und natürlich die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Insgesamt gab es am Ende viel ermutigendes Feedback, der Tag kam bei den Beteiligten echt gut an. Eine Teilnehmerin berichtet, „dass alles gut und verständlich übermittelt wurde und man noch etwas lernen konnte.“ Sie fand außerdem gut, „dass man zu nichts gezwungen wurde.“ Eine andere Person fand besonders gut, „dass alle Fragen ernst genommen wurden und es gut erklärt wurde.“ Wir vom Berufskolleg für Technik danken an dieser Stelle den Beraterinnen und freuen uns auf die nächste Veranstaltung 2024.

Veröffentlicht am unter Allgemein.

Phantasie entwickeln, alles durchdenken und kreativ sein; das ist nun zum Ende des ersten Halbjahres in den Tischler*Innen – Oberstufen geschehen.

Die Ergebnisse des Entwurfsentwicklungsprozesses liegen nun vor. Maßstabsgetreue Modelle helfen neben den räumlichen Skizzen einen Überblick über den eigenen Entwurf zu bekommen.

So kann aus dem im Fach Entwicklungs- und Planungsprozesse entstandenen „Lieblingsmöbel“ das Gesellenstück werden.

Schon zum 21.04.2023wird das Modell benötigt. Im Fachgespräch (Teil 1) geht es dann darum, ob die Kriterien des Prüfungsausschusses bei der Planung berücksichtigt wurden.

Hier geht es zur Bildergalerie mit weiteren maßstabsgetreuen Modellen:
https://bt-ahaus.de/rl_gallery/visualisierung-von-gestaltungsideen/

Veröffentlicht am unter Allgemein, Fachbereich Medien.

Anstatt wie gewohnt im BTA die Schulbank zu drücken, besichtigte die Oberstufe der Mediengestalter:innen gleich drei Betriebe der Region.

Gruppenfoto der Mediengestalter-Oberstufe beim MediAhaus an der Heidelberg Speedmaster XL 106 – einer Druckmaschine neuester Generation. Verkaufsleiter Markus Bröker vom MediAhaus führte die Gruppe durch den Betrieb.

Bei der Firma MediAhaus stand der Verpackungsdruck im Offsetverfahren im Mittelpunkt der Betriebsbesichtigung. Neben dem Offsetdruck konnten sich die Schülerinnen und Schüler auch eine Digitaldruckmaschine für Kleinauflagen und Dummy Produktionen im Verpackungssegment anschauen. Außerdem ging es bei den Gesprächen um nachhaltige Drucklösungen und alternative Verpackungslösungen.

Gruppenfoto der Mediengestalter:innen in der großen Produktionshalle der Firma Saueressig.

Bei der Firma Saueressig erhielten die Schülerinnen und Schüler des BTA eine Präsentation über die Schwerpunkte des Unternehmens und über die Technik des Tiefdrucks von Lukas Terschluse, Teamleiter Repro Packaging.

Danach wurden die Schülerinnen und Schüler von Raphael Ebbert durch den Betrieb geführt. Besonders die Neuentwicklungen im Bereich der Lasergravuren konnten sich die angehenden Mediengestalter:innen aus nächster Nähe anschauen.

Gravierter Tiefdruckzylinder

Gruppenfoto der Mediengestalter-Oberstufe in der Druckerei Rehms in Borken

Auch die Firma Rehms Druck mit Sitz in Borken öffnete den Mediengestalter-Azubis die Türen. Markus Lobner, Teamleiter Verpackungsherstellung, führte durch Druckvorstufe und Produktion der Druckerei, die bereits seit 100 Jahren besteht.

Der Drucksaal ist mit modernsten Offsetmaschinen ausgestattet, darunter eine 8-Farben von Heidelberg mit Wendeeinrichtung, mit Digitaldruckmaschinen für personalisierte Drucksachen und einer Vielzahl von Weiterverarbeitungsmaschinen wie Sammelhefter und Falzmaschinen. So konnte der Fertigungsprozess von Akzidenzdrucksachen, Verpackungen, Faltschachteln, Zeitschriften uvm. anschaulich und verständlich erklärt und live erlebt werden.