Veröffentlicht am unter Allgemein.

Unter dieser Überschrift machten sich 24 Lehrer*innen des Berufskollegs für Technik am 14.9.2022 mit dem Zug von Bad Bentheim auf den Weg nach Posen.

Im Rahmen eines Erasmus+ Kurzzeitprojektes wollen das Berufskolleg für Technik und die polnische Partnerschule Zespol Szkol im. Hipolita Cegielskiego aus Chodziez Auszubildenden in den kommenden Jahren ermöglichen, ein Praktikum in einem Betrieb, mit dem die Partnerschule zusammenarbeitet, zu absolvieren. Kolleg*innen vieler Fachbereiche nahmen deshalb an dieser Reise teil.

Neben einer Stadtführung zum Kennenlernen der Stadt Posen stand eine Führung durch das städtische Berufsbildungszentrum auf dem Programm. Beide Seiten zeigten sich sehr interessiert an einer Zusammenarbeit, um die jeweilige Bildung und Ausbildung der Jugendlichen zu erweitern.

Der Besuch der Stadt Chodziez, in der sich die Partnerschule des Berufskollegs für Technik befindet, beinhaltete zunächst eine Führung durch die Produktion des großen Möbelherstellers Europol, dessen Stammsitz sich in Deutschland befindet, der polnische Standort produziert vorwiegend für deutsche Kunden. Diese Firma arbeitet eng mit der Partnerschule in Chodziez zusammen.

Das Kennenlernen der Einrichtung der Partnerschule und der Kolleg*innen der verschiedenen Fachbereiche bildete einen Höhepunkt des Tages. Auch der Landrat des Kreises und der Stadt Chodziez und sein Vertreter begrüßten die deutschen Lehrer*innen. In seiner Ansprache wies er auf die Wichtigkeit des Austausches gerade angesichts der aktuellen politischen Lage hin.

Mit vielen Eindrücken und Ideen kamen die Lehrer*innen am Sonntagabend wieder in Bad Bentheim an. Alle Reisenden empfanden die Fahrt als eine große Bereicherung. Gemeinsame Konzepte für Praktika der Auszubildenden werden nun erarbeitet.

Gefördert durch

Please follow and like us:
error
fb-share-icon