Veröffentlicht am unter Allgemein.

IHK Landesbestenehrung NRW in der Emscher-Lippe-Halle in Gelsenkirchen

Der Präsident der IHK-Nord-Westfalen, Dr. Benedikt Hüffer, zeichnet den landesbesten Medienberater, Julius Heisterkamp, aus.

Der ehemalige Schüler des Berufskollegs für Technik Ahaus, Julius Heisterkamp aus Ramsdorf, ist am 19. November 2021 als landesbester Mediengestalter/in Digital und Print mit der Fachrichtung Beratung und Planung ausgezeichnet worden.

Er hat seine Ausbildung bei der Firma Matthews International GmbH in Vreden absolviert.

Die 246 landesbesten Auszubildenden in IHK-Berufen sind in der Emscher-Lippe-Halle in Gelsenkirchen geehrt worden.

„Die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen braucht Fachkräfte wie Sie“, betonte Dr. Benedikt Hüffer. Der Präsident der IHK-Nord-Westfalen und Gastgeber der diesjährigen „IHK-Landesbestenehrung NRW“ verwies dabei auf aktuelle IHK-Umfragen zum Fachkräftemangel, nach denen die Unternehmen vor allem Absolventen einer betrieblichen Ausbildung suchen. Die Prüfungsbesten bezeichnete er als „Vorbilder und wichtige Botschafter“, die in ihrem privaten und beruflichen Umfeld mit den Vorteilen einer betrieblichen Ausbildung werben sollten: „Sie sind die Besten und somit in jeder Hinsicht ‚Praktisch unschlagbar‘“, zitierte Hüffer das Motto der Veranstaltung. Zumal es den jungen Leuten auch noch gelungen sei, ihre Ausbildung unter den besonderen Umständen der Corona-Pandemie buchstäblich zu meistern.

Der IHK-Präsident sprach nicht nur den Auszubildenden ein großes Lob aus. Er wandte sich auch an die Ausbildungsbetriebe, deren Ausbilderinnen und Ausbilder wie auch an die Lehrkräfte in den Berufskollegs: „Ihr Engagement trägt dazu bei, Fachkräfte vor Ort, in der Region und im Land zu halten. Die berufliche Ausbildung bleibt eine der wichtigsten Investitionen in die Zukunft.“

Die Moderatoren bei der Landesbestenehrung waren Timo Düngen und Hendrik Frost vom Emscher-Lippe Radio, die mit lockeren Sprüchen für einen gelungenen Nachmittag sorgten.

Für Kurzweil zwischen den Ehrungen sorgte die Tanzgruppe URBANATIX, die progressive Tanz-Performance und fette Sounds mit dynamischen Street Styles und akrobatischen Höchstleistungen verband. Der Europameister im Beatboxen, „ROBEAT“ (Robert Wolf) beeindruckte dabei die Zuschauer, indem er eine ganze Drumband intonierte mit Tönen, die ausschließlich aus seinem eigenen Mund kamen.
Außerdem verzauberte der ehemalige Deutsche Meister der Zauberei (1999), Matthias Rauch, die Zuschauer mit seinen Darbietungen und Manipulationen.
Auch der Handstandartist, Florian Zumkehr, trug mit seinen Darbietungen zu einem schönen Nachmittag bei.

Der NRW Landesbeste Medienberater, Julius Heisterkamp, ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus. Er hat ein Studium zur Kommunikationswissenschaft an der Universität in Münster aufgenommen. Die in seiner Ausbildung erworbenen Kompetenzen im Bereich Konzeption und Präsentation seien seiner Ansicht nach sehr hilfreich für sein Studium.

Die Lehrerin, Kirsten Jünck, vom Berufskolleg für Technik Ahaus (BTA) überbrachte dem geehrten Julius Heisterkamp persönlich die Glückwünsche des BTA.

Die Lehrkräfte vom Berufskolleg für Technik Ahaus gratulieren Julius Heisterkamp ganz herzlich zu seinem Erfolg und wünschen ihm auf dem weiteren beruflichen Lebensweg alles Gute.

Weitere Informationen zur Landesbestenehrung NRW in Gelsenkirchen unter folgendem Link:

https://www.ihk-nordwestfalen.de/aktuelles/pressemeldungen/pressemeldungen2021/november2021/landesbestenehrung-nrw-5338404

Gruppenfoto der Landesbesten der IHK Nord Westfalen