Veröffentlicht am unter Allgemein.

Im Rahmen Ihrer Projektarbeit beschäftigen sich die Fachschüler Janos Schlüter und Markus Lanfer derzeit mit einer Reihe von Beschlagsentwicklungen für den Yachtinnenausbau.
Der Prototyp eines Handlaufbeschlags, der durch einen Bajonettverschluss eine schnelle werkzeuglose Montage und Demontage ermöglicht, konnte bereits in dieser Woche erfolgreich gedruckt und hinsichtlich seiner Funktion überprüft werden.

In der Vorbereitung des Drucks konstruierten die Studierenden der Fachschule für Holztechnik zunächst ein 3D-Grundmodell mit Hilfe der CAD-Software „Solid Works“. Über die in „Solid Works“ integrierte Belastungssimulation erfolgte im Anschluss eine zügige Optimierung der Festigkeit des Modells, welches schließlich als „.stl“-Datei abgespeichert direkt in die 3D-Druck-Software „Simplify 3D“ importiert wurde. Diese Software wiederum generierte zum einen die nötigen Druckbefehle und garantierte zum anderen über die eingestellten Parameter, wie „Infill-Rate“, „Stützmaterial“ und „Layer-Höhe“, eine optimale Qualität des Prototyps aus biologisch abbaubarem Kunststoff.