Veröffentlicht am unter Allgemein.

Am 23.9.2018 machten sich die Schülerinnen und Schüler der 14 M des Berufskollegs für Technik Ahaus (BTA)mit den begleitenden Lehrerinnen und Lehrern Herrn Kemmerling, Frau Kemper und Frau Lukassen am frühen Sonntagmorgen auf den Weg nach Chodziez in Polen. Bis zum Freitagmittag verbrachten sie eine Woche mit polnischen Schülerinnen und Schülern aus der Partnerschule des BTA. Alle Projektteilnehmer waren gemeinsam in einer Herberge untergebracht. Da die Gruppen sich schon aus der Begegnung im Frühjahr in Dresden kannten, war die Wiedersehensfreude groß.

Am ersten Tag stellte die polnische Gruppe ihre Schule und ihre Stadt vor. Am Nachmittag gab es in der Herberge verschiedene Sprachspiele und Animationen, unter anderem brachten die Schülerinnen und Schüler sich gegenseitig Redewendungen bei.

Beeindruckend waren die beiden Stadttouren nach Posen und Torun, die polnische Seite hatte die Erkundung der Städte selbst vorbereitet. Auch die Besichtigung eines großen Arbeitgebers der Region, des Möbelherstellers Europol, die die Entstehung von Polstermöbeln nachvollziehen ließ, war sehr interessant. Der Besuch eines Bowlingcenters war ein besonderes Highlight.

Eine Begegnung mit den Gästen der ukrainischen Partnerschule der Schule in Chodziez beim gemeinsamen Grillen schaffte neue Kontakte. Ein Projekt mit allen drei Schulen ist für das nächste Frühjahr geplant.

Am Donnerstag gab es für alle Pirogi zum letzten Abendessen, eine Art Teigtaschen, die unterschiedlich, süß oder herzhaft, gefüllt sind. Die polnische Küche zeigte sich von ihrer leckersten Seite.

Am Freitagmittag ging es dann mit vielen neuen positiven Eindrücken wieder zurück nach Deutschland, besonders die polnische Gastfreundschaft wird in guter Erinnerung bleiben.

 

Gefördert durch