Häufig gestellte Fragen

Kann ich die Ausbildung verkürzen?

Ja, in manchen Berufen kann die Ausbildung verkürzt werden. In Absprache mit dem Ausbildungsbetrieb und mit der IHK kann die Ausbildung möglicherweise auf 2 Jahre bzw. 2,5 Jahre verkürzt werden.

Welchen Abschluss habe ich und was kann ich damit am Berufskolleg für Technik machen?

Ich habe keinen allgemeinbildenden Abschluss erworben.

Dann kann ich…

  • weiter die Schule besuchen und im Rahmen des Berufsorientierungsjahres verschiedene berufliche Fachrichtungen kennen lernen.
  • während eines ganzjährigen Praktikums die Klassen für Schülerinnen und Schüler ohne Ausbildungsverhältnis besuchen.
  • eine berufsvorbereitende Maßnahme der Agentur für Arbeit und gleichzeitig die Klassen für Schülerinnen und Schüler ohne Ausbildungsverhältnis besuchen.
  • das Werkstattjahr besuchen.
  • ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis aufnehmen und gleichzeitig die Klassen für Schülerinnen und Schüler ohne Ausbildungsverhältnis besuchen.
  • eine Berufsausbildung (nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung) in einem Ausbildungsbetrieb beginnen und die Fachklassen des dualen Systems der Berufsausbildung besuchen.
  • ein Praktikum im Rahmen des Sonderprogramms „Einstiegsqualifizierung Jugendlicher“ (EQJ) absolvieren und gleichzeitig die Fachklassen des dualen Systems der Berufsausbildung besuchen.
Ich habe den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 erworben.

Dann kann ich…

  • das Berufsgrundschuljahr oder die Bildungsgänge der Zweijährigen Berufsfachschule mit einem beruflichen Schwerpunkt besuchen.
  • eine berufsvorbereitende Maßnahme der Agentur für Arbeit und gleichzeitig die Klassen für Schülerinnen und Schüler ohne Ausbildungsverhältnis besuchen..
  • ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis aufnehmen und gleichzeitig die Klassen für Schülerinnen und Schüler ohne Ausbildungsverhältnis besuchen.
  • eine Berufsausbildung (nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung) in einem Ausbildungsbetrieb beginnen und die Fachklassen des dualen Systems der Berufsausbildung besuchen.
  • ein Praktikum im Rahmen des Sonderprogramms „Einstiegsqualifizierung Jugendlicher“ (EQJ) absolvieren und gleichzeitig die Fachklassen des dualen Systems der Berufsausbildung besuchen.