Geschichte

 

Im Sommer 1880 wurde als Vorläuferin der heutigen Ahauser Berufskollegs die Gewerbliche Fortbildungsschule in Ahaus gegründet. Am 01.02.1900 wurde in Gronau eine Fortbildungsschule eröffnet. Am 01.05.1929 kam es durch Beschluss der Stadtverordneten Ahaus zur Umbenennung in „Städtische Berufsschulen“.

schulehessenweg

Am 01.10.1936 wurde aus dieser Schule die Kreisberufsschule Ahaus für den damaligen Kreis Ahaus. Diese Schule konnte 1941 ein neues Schulgebäude am Hessenweg beziehen, das kurz vor Ende des Krieges bei einem Bombenangriff zerstört wurde. Nach behelfsmäßiger Unterbringung in verschiedenen Gebäuden bezog die Schule am 20.02.1952 das Schloss Ahaus als ihr Schulgebäude.

schuleschloss

Wegen der wachsenden Schülerzahl wurde die Schule zum 01.04.1957 geteilt in zwei selbständige Schulen in Ahaus und Gronau. Die Schule in Gronau leitete der bisherige stellvertretende Schulleiter Dipl. Handelslehrer Klemens Gottschalk, die Schule in Ahaus leitete weiterhin Direktor Paul Kramer, der dieses Amt seit dem Kriegsende bekleidete.

Im Jahre 1967 beschloss der Kreistag fachliche Teilung der Kreisberufsschulen Ahaus und Gronau zu drei selbständigen Schulen in Ahaus mit Außenstellen in Gronau bzw. Stadtlohn:

  • Technische Schulen unter Leitung von OStD Paul Kramer,
  • Kaufmännische Schule unter Leitung von OStD Franz-Josef Withöft,
  • Allgemeine gewerbliche, hauswirtschaftliche und landwirtschaftliche Schule unter Leitung von OStD Käthe Löns.

Bis 1972 wurde die Schule von OStD Paul Kramer geleitet. Sein Nachfolger, OStD Hans Pelster, leitete die Schule von 1972 bis zu seinem Tod Anfang 1990. OStD Josef Lütkecosmann leitete die Technischen Schulen Ahaus, die 1999 in Berufskolleg für Technik Ahaus umbenannt wurden, bis 2013.

schuleloenswegschulegronau
Die Fotos zeigen die 1966 bzw.1977 errichteten Schulgebäude am Lönsweg in Ahaus und am Stadtpark in Gronau (Teilansicht).

Seit 2013 leitet OStD Ulrich Kipp das Berufskolleg für Technik Ahaus.

Neben den Schulformen Berufsaufbauschule, Berufsvorbereitungsjahr, Berufsgrundschule bzw. Berufsfachschule und Fachoberschule beherbergt das Berufskolleg für Technik Ahaus seit 1989 eine Fachschule für Holztechnik, Maschinentechnik und Qualitätsmanagement.