Veröffentlicht am unter Allgemein.

Das war schon eine besondere Klassenfahrt der ML-M1. Sie besuchten die weltweit größte Landmaschinenmesse in Hannover, die agritechnica. Der Anlass dazu war die Teilnahme zweier Schüler an der Werkstatt-Live. Der LandBauTechnik Bundesverband hat rechtzeitig erkannt, dass man sich aktiv um junge Nachwuchsmechatroniker kümmern muss. So entstand vor 10 Jahren die Nachwuchswerbung Starke Typen und die Werkstatt-Live.

Die Werkstatt-Live ist eine lebendige Plattform auf der agritechnica in der Halle 2. Hier wird tagtäglich in zweistündigem Rhythmus das Ausbildungsprofil des Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in live an echten Maschinen von echten Auszubildenden und Meistern in professionell moderierten Shows vorgestellt. In diesem Jahr waren zwei Auszubildende des BTA-Ahaus mit von der Partie. Leon Ebbing (AGRAVIS Technik BvL GmbH) und Tobias Kleingries (Göring Landtechnik), Schüler der ML-M1.

Tobias Kleingries (li.), Göring Landtechnik GmbH & Co. KG, Vreden; Alfred van den Berg (Bundesinnungsmeister a.D. und Fachlehrer BTA); Leon Ebbing (re.), Agravis Bvl GmbH, Borken

 

Initiator der Werkstatt-Live waren vor genau 10 Jahren der LandBauTechnik Bundesverband, die Deutsche Landwirtschafts Gesellschaft (DLG) und die Firma Krone aus Spelle. Klar, dass der Rest der Klasse neugierig war. So wurde eine Klassenfahrt mit den beiden Fachlehrern Hermann-Josef Schepers und Alfred van den Berg nach Hannover organisiert.

Klasse ML-M1 (2017) auf den Stand Werkstatt-Live in Hannover mit Hermann-Josef Schepers (re.), Klassenlehrer der ML-M1

 

Auf dem Stand der Werkstatt-Live wurden am Vortag die besten der besten Land- und Baumaschinenmechatroniker/-innen geehrt. In einem anspruchsvollen Wettbewerb der jeweiligen Landessieger konnte Jan-Christoph Witte (AGRAVIS Technik BvL GmbH) den zweiten Platz belegen. Die Ehrung wurde vom Präsidenten Ulf Kopplin und dem Bundessinnungsmeister Leo Thiesgen durchgeführt.

Ulf Kopplin (li.), Präsident LandBauTechnik Bundesverband; Jan Christoph Witte (2. v. li.) Agravis BvL GmbH Coesfeld und 2. Bundessieger; Leo Thiesgen (re.), Bundesinnungsmeister

 

Jan-Christoph Witte war ebenfalls ein Schüler unseres Berufskollegs.

——————————-

(Fotos, Alfred van den Berg)

Links:                        www.starke-typen.info

facebook:                Starke Typen

Werkstatt LIVE

YouTube:                  https://www.youtube.com/watch?v=7J07g8uVesI  (3:48 Leon und Tobias)

https://www.youtube.com/watch?v=Qql8KdtNUr8

Veröffentlicht am unter Allgemein.

IHK-Landesbestenehrung erfolgte am 9. November 2017

 

Ahaus. Vier der insgesamt 240 landesbesten Auszubildenden aus Industrie, Handel und Dienstleistung, die am 9. November 2017 bei der IHK Duisburg ausgezeichnet wurden, haben das Berufskolleg für Technik in Ahaus besucht und hier ihren Berufsabschluss erworben.

Zu diesen vier gehören Michel Wellers aus Ahaus, der seine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei der Schmitz Cargobull Aktiengesellschaft in Vreden gemacht hat.

Marcel Kloster aus Gescher, der seine Ausbildung bei den Hülsta-Werken in Stadtlohn absolviert hat, wurde als landesbester Holzmechaniker, Fachrichtung Möbelbau und Innenausbau, ausgezeichnet.

Zu den Geehrten gehört auch Dennis Hörmann aus Gronau (Westf.), der seine Ausbildung zum Mechatroniker bei der URENCO Deutschland GmbH in Gronau absolviert hat.

Der vierte im Bunde ist schließlich David Vacker aus Nottuln, der seine Ausbildung zum Mechatroniker bei der Meypack Verpackungssystemtechnik GmbH in Nottuln abgeschlossen hat.

Die 16 NRW-IHKs ehren ihre besten Auszubildenden jährlich, um die Bedeutung der betrieblichen Ausbildung für den wirtschaftlichen Erfolg des Landes zu unterstreichen. Ausgezeichnet werden die landesweit zwei besten Auszubildenden in ihrem jeweiligen Ausbildungsberuf. Sie haben sich unter den insgesamt rund 75.000 Prüfungsteilnehmern nach Punkten durchgesetzt und so einen Platz auf dem Podest der Landesbestenfeier in Duisburg erobert.

Karl-Friedrich Schulte-Uebbing, Hauptgeschäftsführer der IHK Nord Westfalen, unterstrich im Vorfeld der Landesbestenehrung noch einmal „die sehr bemerkenswerten Leistungen dieser jungen Menschen, die sich bei ihrer Berufswahl ganz offensichtlich nach ihren Interessen und Talenten gerichtet haben“. Er lobte aber auch „die großartige Arbeit der Ausbildungsbetriebe und der Berufskollegs, die dafür sorgen, dass Nord-Westfalen eine der stärksten Ausbildungsregionen Deutschlands ist“.

Die Schulleitung und die Lehrerinnen und Lehrer des Berufskollegs für Technik Ahaus gratulieren den Geehrten ganz herzlich zu ihrem Erfolg und wünschen Ihnen alles Gute für den weiteren beruflichen und privaten Lebensweg.

Hier geht es zu weiteren Fotos der Landesbestenehrung NRW.

Dennis Hörmann, landesbester Mechatroniker (links) mit Burkhard Landers, Präsident der Niederrheinischen IHK (rechts)

Marcel Kloster (links), landesbester Holzmechaniker, Fachrichtung Möbelbau und Innenausbau, bei der Ehrung mit Burkhard Landers, Präsident der Niederrheinischen IHK (rechts)

David Vacker (links), landesbester Mechatroniker, bei der Ehrung mit Burkhard Landers, Präsident der Niederrheinischen IHK (rechts)

Michel Wellers (links), landesbester Elektroniker für Betriebstechnik, bei der Ehrung mit Burkhard Landers, Präsident der Niederrheinischen IHK (rechts)

 

 

 

Veröffentlicht am unter Allgemein.

Bestenehrung der IHK Nord Westfalen im Kreis Borken

17. Oktober 2017

IHK ehrt Einser-Azubis in der Stadthalle Ahaus

 

36 ehemalige Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs für Technik Ahaus haben ihre Abschlussprüfung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen mit der Traumnote „sehr gut“ abgeschlossen. Für ihre Leistung wurden die jungen Fachkräfte am 17. Oktober 2017 von rund 400 Gästen in der Stadthalle Ahaus gefeiert. Insgesamt haben 119 Auszubildende von Unternehmen aus dem Kreis Borken ihre Abschlussprüfung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen mit der Note„sehr gut“ abgeschlossen. Über 30 % der geehrten Einser-Azubis haben das Berufskolleg für Technik Ahaus besucht.

Die Schulleitung und die Lehrerinnen und Lehrer des Berufskollegs für Technik Ahaus gratulieren herzlichst zu diesen erfolgreichen Abschlüssen.

Zu den Einser-Azubis des Berufskollegs für Technik Ahaus zählen:

Name Beruf
Maria Abbing Mediengestalterin Digital und Print
Daniel Ahler Mechatroniker
Michael Bagus Mechatroniker
Simon Blickmann Mechatroniker
Rika Bockwinkel Elektronikerin für Betriebstechnik
Hendrik Bolle Elektroniker für Betriebstechnik
Luca Breuersbrock Mechatroniker
Sebastian Brockjann Mechatroniker
Fabian Damer Elektroniker für Betriebstechnik
Kai Dinkhoff Mechatroniker
Leon Epping Elektroniker für Betriebstechnik
Marius Funk Mechatroniker
Janis Gries Elektroniker für Betriebstechnik
Theresa Große-Schwiepmm Elektronikerin für Betriebstechnik
Marvin Hassels Elektroniker für Betriebstechnik
Steffen Hoeksma Industriemechaniker
Dennis Hörmann Mechatroniker
Marcel Kloster Holzmechaniker
Olaf Krandick Mechatroniker
Niklas Melka Elektroniker für Betriebstechnik
Fabian Moß Elektroniker für Betriebstechnik
Manuel Niebeling Fachinformatiker – Systemintegration –
Johannes Niehuis Elektroniker für Betriebstechnik
Sebastian Resing Mechatroniker
Philipp Rode Elektroniker für Betriebstechnik
Maik Schulze Döring Mechatroniker
Jan Sieverding Mechatroniker
Philipp Tendahl Mechatroniker
Thomas van Goer Mechatroniker
Markus van Schelve Mechatroniker
Leon Vörding Mechatroniker
Michel Wellers Elektroniker für Betriebstechnik
Mathis Wierling Mechatroniker
Nils Wissing Mechatroniker

Nicht alle Absolventen und/oder deren Ausbildungsbetriebe haben der Weitergabe ihrer Daten zugestimmt, daher ist die Übersicht der Geehrten nicht vollständig.

Zum Fotoalbum (Flickr) der Bestenehrung.

Zur Pressemeldung der IHK Nord Westfalen.

Pressemeldung der Borkener Zeitung vom 18. Oktober 2017 (Kreis Borken):

Artikel – Ehrung für Einser-Azubis

Veröffentlicht am unter Allgemein.

-job- KREIS BORKEN. So viel geballte Berufsinformation gibt`s wohl nirgendwo im weiten Umkreis: Mehr als 100 Berufe – vom Anlagenmechaniker bis zur Zahnmedizinischen Fachangestellten, vom Automobilkaufmann bis zum Zerspanungsmechaniker – präsentierten sich am Dienstagabend und am Mittwoch auf dem Gelände der drei kreiseigenen Berufskollegs am Standort Ahaus.

Zum vollständigen Artikel aus der Borkener Zeitung (Kreisseite) vom 12. Oktober 2017

 

Zur Fotogalerie der BOMAH 2017 geht es hier.

Veröffentlicht am unter Allgemein.

Angehende Mediengestalter informierten sich über die bunte Vielfalt an Werbeartikeln im Drosselsaal des Textilwerks in Bocholt

 

Ahaus.  Am Donnerstag, dem 28. September 2017, besuchten die angehenden Mediengestalter der Oberstufenklasse mit den Fachrichtungen Beratung & Planung und Konzeption & Visualisierung die Werbeartikel-Messe des Unternehmens VKF Renzel in Bocholt.

Auf der Messe informierten namhafte Hersteller von Werbeartikeln über Neuheiten und aktuelle Trends. Sehr innovativ war mit dem „Private Label Concept“ ein System, das mit nur einem Logolabel die Veredelung einer ganzen Kollektion von beispielsweise USB-Sticks über Powerbanks bis hin zu USB-Ventilatoren ermöglicht. Weiter wurden Handyladekabel vorgestellt, die sowohl für Android-Smartphones als auch für iPhones kompatibel sind. Auch der flüssige Displayschutz, der schon in der Sendung „Die Höhle der Löwen“ vorgestellt wurde, konnte auf der Messe begutachtet werden. Außerdem gab es Stofftiere, teilweise aus Microfaserstoff bestehend, die zur Monitorreinigung konzipiert wurden, unzerstörbare Fiberglasregenschirme, selbstklebende Postits und vieles andere mehr.

Besonders gefallen hat den elf Azubis, dass sie in den Gesprächen mit den Firmenvertretern sehr ernst genommen wurden und viele Muster gratis erhalten haben, die sie nun für die zukünftigen Werbemittel-Planungen für Ihre Kunden und für Projekte in der Schule einsetzen können.

Weitere Informationen zu VKF-Renzel unter: www.vkf-renzel.de

Veröffentlicht am unter Allgemein.

Vom 25.9.2017- 29.9.2017 nahm die Klasse 14-M1 am Programm des deutsch-polnischen Austausches teil.

 

Die Begegnung führte die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern Herrn Jocher und Frau Kemper in diesem Jahr ins Riesengebirge nach Szklarska Poreba in Schlesien. Das Gebirge, das im Winter ein bekanntes Skigebiet ist, hat auch im Herbst seinen besonderen Reiz. Trotz Nebel und Regen am ersten Tag fuhr die Gruppe per Sessellift in die Berge. Die Wanderung im Naturschutzgebiet Karkonoski Park Narodowy vom Szrenica mit 1362 m Höhe zum Labski Szczyt mit 1471 m Höhe und anschließendem Abstieg ermöglichte wunderschöne Aussichten. Am späten Nachmittag gab es einen kurzen Ausflug nach Jelena Gora.

 

Der Mittwoch führte die Gruppe in die Glashütte Julia in Piechowice, in der die Produktion hautnah erlebt werden konnte. Viele Arbeitsschritte erfordern Handarbeit. Die besondere Geschichte Schlesiens verbindet polnische und deutsche Handwerkskunst und macht die Glasherstellung so erfolgreich.

Dank eines erfahrenen Reiseleiters konnten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern daraufhin noch einmal bei schönstem Herbstwetter verschiedene Aussichtspunkte im Gebirge erklimmen. Am Donnerstag fuhr die Gruppe auf das Gut Muhrau. Die Besitzer flohen im Januar 1945 nach Süddeutschland, mittlerweile lebt die 90 jährige Melitta Sallai nach einem bewegten Leben mit Stationen in Deutschland, Frankreich, Portugal und Angola wieder als Mieterin auf dem Gut. Das Haus gehört der St. Hedwigstiftung, die dort einen gemeinnützigen Kindergarten betreibt, außerdem bietet das Haus, das als Bildungseinrichtung anerkannt ist, Kurse und Veranstaltungen im Rahmen der Deutsch- Polnischen Verständigung an. Die Schülerinnen und Schüler führten ein Gespräch mit der beeindruckenden Frau Melitta Sallai, die die Jugendlichen ermunterte, nicht in eigenen Grenzen zu verharren, sondern sich die bunte Vielfalt der Kulturen und Lebensweisen auf der Welt anzusehen.

 

 

Veröffentlicht am unter Allgemein.

Das BK-LM Ahaus und eine israelische Partnerschule organisierten vom 6.7.2017 bis zum 15.07.2017 einen Austausch an dem wir, Jan Gründgen und Noah Schidlkamp, zwei Schüler der
14-M1 vom BTA teilgenommen haben. Die Israelis übernachteten den gesamten Aufenthalt über bei den jeweiligen Schülern, die am Austausch beteiligt waren. An den Wochenenden hatten wir selbst den Auftrag, einen Plan zu organisieren, um den Gästen Deutschland näher zu bringen. Das hat auch gut funktioniert, so dass zu keinen Zeitpunkt Langeweile aufkam, wir machten z.B .einen Ausflug nach Dortmund, besuchten ein Spaßbad und hatten gemütliche Abende in Ahaus.
In der Woche planten die Lehrer z.B. einen Aufenthalt in Köln mit einer Übernachtung, eine Tour nach Münster, eine Stolpersteinbesichtigung in Ahaus. Außerdem gab es auch Gruppenstunden, in denen die Schüler sich ausgetauscht haben und die jeweilige andere Kultur näher kennenlernen konnten An manchen Nachmittagen hatten wir freie Zeit zur Verfügung, um uns mit vielen zu treffen. Aus anfänglich unbekannten Leuten wurde schnell eine gut harmonierende Gruppe. Durch genügend Freizeit konnten die deutschen Schüler den Israelis Deutschland auch aus ihrer Sicht näher bringen. Im November wird dann die Reise nach Israel angetreten, die schon jetzt mit Spannung erwartet wird.

Veröffentlicht am unter Allgemein.

Mediengestalter vom Berufskolleg für Technik Ahaus erhielten in der IHK Nord Westfalen in Münster ihre Abschlusszeugnisse

 

Münster.  Am Dienstag, dem 18. Juli 2017, erfolgte die Ergebnisbekanntgabe der IHK Nord Westfalen für die Mediengestalter-Auszubildenden des Berufskollegs für Technik Ahaus in Münster. Im Beisein des Prüfungsausschusses, der Klassen- und Fachlehrer sowie der Eltern und Ausbilder wurden die Absolventen feierlich verabschiedet.

Der Vorsitzende des IHK Prüfungsausschusses, Klemens Brückerhoff, gratulierte zu den erfolgreich bestandenen Prüfungen und wünschte den Absolventen, dass ihre Ausbildung das Fundament für eine zufriedene und erfolgreiche Zukunft sein wird. Er forderte die frisch gebackenen Mediengestalter auf, ihr Wissen und Können und die gemachten Erfahrungen zu nutzen und ihr eigenes Leben unabhängig, selbständig und erfolgreich zu gestalten. Auch die diesjährige Prüfungsaufgabe für das Projekt „Direktvermarktung von Biogemüse“ mache deutlich, wie vielfältig das Spektrum des Mediengestalters sei. Es zeige auf, dass agile, kreative, mitdenkende Mediengestalter in der Print- und digitalen Medienwelt interessante berufliche Perspektiven haben.

Nach der Ergebnisbekanntgabe feierten die Absolventinnen ihren erfolgreichen Abschluss. Der IHK-Prüfungsausschuss und das Lehrerteam vom Berufskolleg für Technik Ahaus wünschen den erfolgreichen Absolventen und Absolventinnen weiterhin viel Erfolg.

Die erfolgreichen Mediengestalter am Berufskolleg für Technik Ahaus:

Mediengestalter Digital und Print mit der Fachrichtung Beratung und Planung:
Tobias Beckert (Laudert GmbH + Co. KG, Vreden), Marc Gausling (Saueressig GmbH + Co. KG, Vreden), Christina Küpers (ProFile Communication, Vreden)

Mediengestalter Digital und Print mit der Fachrichtung Konzeption und Visualisierung:
David Bläsius (BN Mediendesign GmbH, Rhede)

Mediengestalter Digital und Print mit der Fachrichtung Gestaltung und Technik – Print:
Maria Abbing und Mareike Betz (beide summengraphics GmbH, Bocholt), Esther Broekhuis und Marie Terbrack (beide ProFile Communication, Vreden), Nathalie Cieslik (Rose Versand GmbH, Bocholt), Alina Denzer und Carmen Gerwers (B+F Brüggemann & Freunde Agentur für dialogische Markenführung GmbH, Borken), Phillip Eing, Julia Schlettert und David Wißmann (alle drei Laudert GmbH + Co. KG, Vreden), Verena Elfering und Alexander Hansen (beide AKG Ahler Gravuren GmbH, Vreden), Maurice Kömp, Hannah Lenfert, Susanne Münzner und Sven Volmer (alle vier Saueressig GmbH + Co. KG, Vreden), Michelle Liebrecht (Cre8 Design, Gronau), Nico Liemann (Bewital GmbH & Co. KG, Südlohn), Claudia Loker und Amelie Reuter (beide news-media Druck und Werbung, Marl), Hellena Musholt und Hendrik Uesbeck (beide Schnellmedia GmbH & Co. KG, Vreden), Marlen Schley (TOPPACK Bergs GmbH, Ahaus-Wüllen), Maike Schneider (Neon Lambers GmbH & Co. KG), Kelly Schroer (Medien Team Vreden, Vreden), Nadine Schwering (MEDIAHAUS Walfort GmbH, Ahaus), Gökhan Tan (Werbetechnik ad print, Ochtrup), Lina Thebelt (Schrift & Druck Medienagentur, Gronau)

Mediengestalter Digital und Print mit der Fachrichtung Gestaltung und Technik – Digital:
Sascha Bartoschek (e-unit Werbeagentur GmbH, Ahaus), Sarah Benjamins (opwoco, Coesfeld), Arnold Stoba (shopware AG, Schöppingen)

Link zu weiteren Fotos der Ergebnisbekanntgabe