Veröffentlicht am unter Allgemein.

 

Am 3.7.2017 machten sich die 09U4 und die 14 M1 mit ihren begleitenden Lehrern Herrn Burchardt, Herrn Kemmerling und Lehrerin Frau Kemper auf den Weg nach München.

München zeigte sich, und das nicht nur durch das schöne sommerliche Wetter, von seiner schönsten Seite. Auf dem Programm standen sehr unterschiedliche Termine.

 

So führte der erste Tag die Schülerinnen und Schüler in den beeindruckenden Lichthof der Ludwigs- Maximilians- Universität in München. Hier wurden  Hans und Sophie Scholl, Mitglieder der Weißen Rose, im Februar 1943 bei der Verteilung von Flugblättern festgenommen und schließlich zum Tode verurteilt. Besonders die vor der Klassenfahrt analysierte Dokumentation, die an Originalschauplätzen spielt, vergegenwärtigte  das Geschehen während einer Führung.

fiktives Interview mit den Geschwistern Scholl

Ein Besuch im Deutschen Museum, nach einem Spaziergang durch den Englischen Garten und der Beobachtung der Surfer an der Isar, beschloss diesen Tag. Das Deutsche Museum sticht vor allem durch seine Dimensionen in Größe und Vielfalt hervor. Einen Höhepunkt bildete eine Vorführung zum Thema Hochspannung, bei der sich eine Schülerin der 09U4 als Testperson im faradayschen Käfig beteiligte.

Link zum ersten Lexikoneintrag: Deutsches Museum

Link zum zweiten Lexikoneintrag: Deutsches Museum

Der Mittwoch stand ganz im Zeichen eines der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte mit einem Besuch in Dachau. Auch wenn vieles durch den Geschichtsunterricht bekannt war, festigten sich durch das hautnahe Erleben dieses Ortes der Wunsch und der Vorsatz, dass so etwas nie wieder geschehen dürfe.

 

Link zur fiktiven Rede zum Gedenktag der Gedenkstätte Dachau am 27. Januar 2018 an Jugendliche

Am Donnerstag stand ein Besuch des BMW- Werkes in München auf dem Programm.

Während einer Führung konnten die Schülerinnen und Schüler die Architektonik des Hauptgebäudes sowie die Kreativität in Bezug auf die Herstellung und Ausstattung der Autos und auch den Kundenservice bewundern.

Link zum BMW Infoflyer

Den angrenzenden Olympiapark erkundeten die Schülerinnen und Schüler bei strahlendem Sonnenschein.

Auf dem Rückweg gab es einen Abstecher zum Schloss Nymphenburg im Westen von München, einem der großen europäischen Schlösser. Die Innenausstattung ist zu einem großen Teil originalgetreu erhalten und zeigt Malereien, Zimmergestaltungen und eine Schlossanlage, die über die Jahrhunderte gewachsen sind und das einstige höfische Leben erahnen lassen.

 

Am Freitag dem 7.7.2017 ging es mit vielen neuen Eindrücken auf den Heimweg nach Ahaus.