Veröffentlicht am unter Allgemein.

Der Schulleiter des Berufskollegs für Technik Ahaus, Ulrich Kipp, begrüßt die Gäste aus New Taipei City

Im Rahmen eines Kooperationsvertrags zwischen Schulen in New Taipei City, Taiwan und drei Berufskollegs im Kreis Borken – Berufskolleg Bocholt-West, Berufskolleg Borken und Berufskolleg für Technik, Ahaus – sind Schülerinnen, Schüler und Lehrer aus Taiwan zu Besuch in Deutschland. Dabei haben sie die drei Schulen besucht, an Unterricht sowie an verschiedenen Aktivitäten teilgenommen und außerdem mehrere Betriebe besucht.

Am Berufskolleg für Technik wurden sie von einigen Schülern, Lehrern und dem Schulleiter Herrn Kipp empfangen. Danach hat eine Schülergruppe aus der 2-jährigen Berufsfachschule in Gruppen Führungen durch die Schule vorgenommen, bevor es bei Kaffee und Kuchen zu lockeren Gesprächen kam. Mit einer Klasse des beruflichen Gymnasiums haben die Gastschülerinnen und –schüler an problemorientiertem Unterricht teilhaben können und dabei das Programm GeoGebra benutzt, um grafische Berechnungen durchzuführen. Das Mittagessen für die Besuchergruppe hat die Nachbarschule Lise Meitner vorbereitet, diese haben mit Currywurst und Kroketten deutsche Kultur auf den Teller gebracht. Nach dem Mittagessen ging es in den Nachbarort Wessum, um bei der Firma Uhling die traditionelle Kunst des Holzschuhmachers aus der Nähe zu sehen. Im Dorfkern von Wessum haben die Besucher Eindrücke vom Heimathaus, der Kirche und dem Gebetshaus gewonnen.


Die traditionelle Kunst des Holzschuhmachers bei der Firma Uhling.

Abgerundet wurde der Tag in Ahaus mit einem Besuch im Rathaus, bei dem sich die Bürgermeisterin Frau Voß Zeit für die Gäste aus Taiwan nahm.

Die Ahauser Bürgermeisterin Karola Voß empfing die Gäste aus New Taipeh-City.

Ein weiterer Tag in Ahaus und Umgebung begann mit einem Besuch bei Tobit, bei dem die Gruppe den Facettenreichtum der innovativen Softwarefirma aus der Nähe kennen lernte und einiges auch selbst ausprobieren und in die Hand nehmen konnte. Nach einem Mittagessen im Bamboo ging es weiter nach Heek zu Horstmann Maschinenbau, wo die Schülerinnen und Schüler am Beispiel von Lager- und Transportsystemen den Weg von der Zeichnung bis zum fertigen Bauteil verfolgen konnten.

Weitere Betriebsbesichtigungen führte die Gruppe zu Fooke in Borken, Siemens in Bocholt und schließlich Lichtgitter in Stadtlohn.