Veröffentlicht am unter Allgemein.

Vom 27.3.2017 bis zum 31.3.2017 machte sich die Unterstufe des beruflichen Gymnasiums mit 18 Schülerinnen und Schülern und den begleitenden Lehrern Herr Jocher und Frau Kemper auf den Weg nach Leipzig, um dort gemeinsam eine Woche mit Schülerinnen und Schülern der Partnerschule aus Chodziez, Polen, zu verbringen. Die Gruppe hatte sich unter anderem mit eigens gestellten Präsentationen unter anderem zur Stadt Leipzig und zur Vorstellung des Berufskollegs für Technik Ahaus auf diese Fahrt vorbereitet.

Am ersten Abend waren die mitgebrachten Spezialitäten aus beiden Ländern ein Highlight, um einander kennen zu lernen. Neben Besichtigungen der geschichtsträchtigen Stadt Leipzig stand auch ein Ausflug nach Halle zum Salinenmuseum und zum Schokoladenmuseum der Hallorenwerke auf dem Programm. Eine Führung durch die Nikolaikirche mit einem Zeitzeugen der Montagsdemonstrationen und Novemberereignisse 1989 führte den Schülerinnen und Schülern vor Augen wie unentbehrlich der eigene Einsatz für die Werte  der Freiheit, Demokratie und der internationalen Verständigung sind. Der Besuch der deutschen Nationalbibliothek beinhaltete eine interessante Führung durch eine Ausstellung zur Schriftentwicklung von der Steinzeit über die Antike und das Mittelalter bis zu den DIN-Schriften und Schrifttypen der Moderne, sowie dem Binärcode als „Computerschrift“.

Besonders die gemeinsamen Kennenlernspiele, die Fertigung von Präsentationsplakaten und verschiedene Sprachspiele ließen die unterschiedlichen Nationalitäten schnell vergessen. Die Schülergruppen wuchsen zu einer zusammen.

 

Resümierend blicken alle Beteiligten mit großem Gewinn auf die erlebte Woche zurück. Sicherlich werden die Bekanntschaften und Freundschaften über verschiedene Kanäle weiter erhalten bleiben und im Herbst gibt es dann endlich ein Wiedersehen in Polen.