Veröffentlicht am unter Allgemein.

Etwa 400 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs für Technik Ahaus, incl. des Schulortes Gronau, nahmen an der Unfalldemonstration auf dem Fahrsicherheitstrainingsplatz in Gescher-Estern teil.

Wer einen Moment nicht aufpasst riskiert sein Leben und das anderer Menschen: 14 Meter Strecke legt man zurück, wenn man mit 50 km/h unterwegs ist und nur eine Sekunde lang braucht, um zu reagieren. Diese und andere Tipps und Tatsachen hatte gestern Moderator Frank Rösler vom ADAC Fahrsicherheitszentrum Westfalen in Haltern für die rund 1400 Jugendlichen parat, die auf dem Fahrsicherheitstrainingsplatz in Gescher-Estern bei der jährlichen Unfalldemonstration des Kreises Borken dabei waren.

Er und seine Kollegen brachten den Schülern von Berufskollegs und Gymnasien nahe, wie man sicher bremst, warum Motorrad fahren ohne ausreichende Sicherheitskleidung so gefährlich ist und warum es so fatal ist, wenn man auch nur 20 Kilometer zu schnell unterwegs ist.

unfalldemo2014

Ludger Stienen, Fachbereichsleiter Verkehr beim Kreis Borken, verwies in seiner Begrüßung darauf, dass es im Vorjahr kreisweit 25 Tote und 1500 Schwerverletzte bei Verkehrsunfällen im Kreisgebiet gegeben habe. „Wir wollen alles tun, um diese dramatischen Unfallzahlen zu senken.“ Für die „richtige Reaktion im richtigen Moment“ müsse man wissen, wie der eigene Pkw reagiert, warb Stienen dabei auch für ein Fahrsicherheitstraining, das Kreis und Kreisverkehrswacht auf dem Platz unweit der EGW anbieten.